Jüdische Realschule

Aus FürthWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Jüdische Realschule in Fürth (Israelitischen Bürgerschule; Blumenstraße 31), wurde 1862 gegründet und war die einzige jüdische Schule Bayerns zu ihrer Zeit.

1939 wurde sie von den Machthabern wegen "zu geringer Frequenz" geschlossen.

Seit 1945 diente das Gebäude als Wohnhaus und verschiedene Räume der Israelitischen Kultusgemeinde Fürth.

Das Rückgebäude im Hof ist die Verwaltung der Israelitische Kultusgemeinde - IKG Fürth.

Siehe auch

Weblinks