Abituria

Aus FürthWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Abituria wurde am 21. September 1900 von Schülern des Humanistischen Gymnasiums gegründet (heute Heinrich-Schliemann-Gymnasium). Gründungsmitglieder waren Oskar Hofmann, Georg Scharff und Fritz Oed.


Geschichte

1922 schloss sich ein sogenannter Philisterverband an, der Abiturienten derselben Schule umfasst. Die Schülerverbindung setzt sich heute zusammen aus Schülern der Oberstufe sowie aus ehemaligen Abiturienten des Heinrich-Schliemann-Gymnasiums. Aufgenommen werden nur männliche Schüler der Schule, die das 16. Lebensjahr bereits vollendet haben.

Die Farben sind weiß-rot-weiß. Der Wahlspruch lautet "per aspera ad astra" ("von den Widrigkeiten zu den Sternen"), der Bundescantus "Sind wir vereint zur guten Stunde". Commentgemäßer Zweck der Abituria ist, "ihre Mitglieder in enger Kameradschaft zur Pflege der Freundschaft, des humanistischen Ideengutes und der Heimat- und Vaterlandsliebe zu verknüpfen."

Die Abituria ist (nach eigenen Angaben) als Schülerverbindung nichtschlagend und politisch neutral: "Die Mitglieder sollen im Sinne der Heimat- und Vaterlandsliebe zu einer demokratischen, staatsbürgerlichen und rechtsstaatlichen Haltung nach dem Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland bewegt werden."

Bekannte Mitglieder

Literatur

Siehe auch

Weblinks

Bilder