Café Fenstergucker

Aus FürthWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Café Fenstergucker (ehemals)
Straße: Schwabacher Straße 66
Stadtteil: Innenstadt,
Südstadt


Eröffnung:
Abbruch:
Daten
Biere: Humbser




Geschichte

Szene an der Schwabacher Straße von 2007

Die Räume des Café Fenstergucker befinden sich an der Schwabacher Straße 66. Das traditionsreiche Café lag somit unterhalb des Letra-Hauses an der Bahnunterführung Schwabacher Straße. Der kleine runde, ursprünglich als Milchhaus gegründete Bau wurde im Laufe der Zeit mehrfach umgebaut bzw. erweitert.


Die Bauform ab 1955 mit den zwei Rundungen hatte den Sinn, jedem Gast einen Platz mit Blick aus dem Fenster zu bereiten. Bei einem erneuten Umbau des Cafés wurde der Name zwar beibehalten, das Fenstergucker-Konzept jedoch nicht mehr konsequent verwirklicht. Der Name "Cafe Fenstergucker" existierte noch bis zum Jahr 2004.

Das Arschbacken-Café Luftaufnahme 1959


Sonstiges

Das Café Fenstergucker auf einer Postkarte von 1959

Wegen seiner zwei Rundungen, die das Cafe durch den Anbau von 1955 erhielt, wurde es von den Fürthern treffend liebevoll-derb "Arschbacken-Café" genannt.

Literatur

Siehe auch

Bilder