Erntedankfestzug

Aus FürthWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Erntedank-Krone am Kärwaumzug 2007

Der Erntedankfestzug ist der traditionsreiche Kirchweih-Festumzug der St.-Michaelis-Kichweih. Er findet traditionsgemäß seit den 1950er Jahren am zweiten Kirchweihsonntag (Erntedankfest), dem "Bauernsonntag" statt.

Geschichte

Der erste Erntedankfestzug 1817; Radierung von Christian Friedrich Fues

Der erste bekannte Erntedankfestzug fand 1817 nach den schweren Missernten von 1815/16 als Dank für die gute Ernte statt. Auf einer Schützenscheibe dieses Jahres ist der Erntedankfestzug dargestellt; ihm ziehen die Vertreter der Fürther Geistlichkeit (evangelische und katholische Pfarrer und der Rabbiner von Fürth) voran.

Auch wenn ein "Erntedankfestzug" in Fürth somit schon eine lange Tradition hat, so geht der heutige Kärwaumzug doch aus einem reinen Brauereiumzug hervor, der sich solch großer Beliebtheit erfreute, dass er in den 1950er Jahren schließlich auf den zweiten Sonntag ("Bauernsonntag") verlegt und zum "Erntedankfestzug" ausgebaut wurde.

Heute zieht dieser alle Jahre etwa 3.000 Mitwirkende und 100.000 Zuschauer in den Straßen und Plätzen von Fürth in seinen Bann. Im Jubiläumsjahr der Stadt Fürth 2007 waren es etwa über 4.000 Mitwirkende und etwa 150.000 Zuschauer.

Beim Erntedankfestzug wird bei Eintreffen am Rathaus alljährlich dem Oberbürgermeister ein frischer Acht-Pfünder-Laib Brot überreicht, es bildet damit traditionell den Höhepunkt des Festzuges.

Sonstiges

Das Bayerische Fernsehen sendet über ARD mittlerweile deutschlandweit live den Erntedankfestzug Fürth.

Lokalberichterstattung

Weblinks

Bilder