Königreich Bayern

Aus FürthWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Das lorbeergekrönte Wappen der Stadt Fürth und das weiß-blaue Herzschild der Wittelsbacher.

Das Königreich Bayern entstand als Nachfolgestaat des um große Teile Frankens und Schwabens vergrößerten Kurfürstentums Bayern am Ende des Heiligen Römischen Reiches, zum 1. Januar 1806. Es bestand bis zur Novemberrevolution und der darauf folgenden Abdankung des bayerischen Königs am 9. November 1918. Nachfolgestaat wurde der Freistaat Bayern.

Zu allgemeiner Thematik rund um das Königreich Bayern sei auf den entsprechenden Artikel auf wikipedia.de verwiesen.

Fürth kam im Zuge dieser Neugliederung Deutschlands durch Napoleon I., Kaiser der Franzosen, zum neuentstandenen Königreich Bayern.

Fürth nannte sich auch "Fürth in Bayern".

Siehe auch