Wenn die Links ins Lee­re zei­gen ...

So mancher Mausklick führt nicht (mehr) zum Ziel... (Grafik: Ralph Stenzel) Der­zeit sind im Für­thWi­ki knapp 6.000 ex­ter­ne Links ent­hal­ten, al­so Ver­wei­se auf ex­ter­ne Quel­len, de­ren In­hal­te und de­ren Ver­füg­bar­keit au­ßer­halb un­se­rer Ver­ant­wor­tung lie­gen. Für die Ver­lin­kung frem­der Web­sites gibt es vie­ler­lei Grün­de, über­wie­gend die­nen die an­ge­spro­che­nen Sei­ten und Do­ku­men­te als Be­leg für die Kor­rekt­heit der in un­se­ren Wi­ki-Ein­trä­gen ent­hal­te­nen In­for­ma­tio­nen.

Der Dy­na­mik des Net­zes ist es ge­schul­det, daß die »Halb­werts­zeit« von Hy­per­links nicht an­nä­hernd so lang ist, wie man mei­nen soll­te: Adres­sen wer­den mit­un­ter ge­än­dert (wo­bei das Ein­rich­ten ent­spre­chen­der Wei­ter­lei­tun­gen da­bei ger­ne ver­ges­sen wird), ge­le­gent­lich ge­hen Web­sites auch ganz vom Netz un­ter To­tal­ver­lust der bis­her re­fe­ren­zier­ten In­hal­te.

Da­mit be­trof­fe­ne Für­thWi­ki-Ar­ti­kel ent­spre­chend ak­tua­li­siert wer­den kön­nen, muß man zu­nächst ein­mal her­aus­fin­den, wel­che Links be­trof­fen sind und wel­che im Ge­gen­satz da­zu im­mer noch funk­tio­nie­ren. Zu die­sem Zweck wur­de die­ser Ta­ge ei­ne nicht-öf­fent­li­che Spe­zi­al­sei­te ein­ge­rich­tet, auf der sich un­se­re Ak­ti­ven den Funk­ti­ons­sta­tus al­ler ir­gend­wo ein­ge­bun­de­nen Ver­wei­se an­li­sten las­sen kön­nen. Vor­ran­gig sol­len dann die »to­ten Links« (Feh­ler 404) eli­mi­niert wer­den.

Mit dem Lö­schen ob­so­le­ter Hy­per­links wird es da­bei frei­lich nicht ge­tan sein, denn meist dien­ten die ver­link­ten Do­ku­men­te ja als Be­leg für im Ar­ti­kel ge­trof­fe­ne Aus­sa­gen. Ist der an­ge­ge­be­ne Be­leg oder Be­weis nicht län­ger ver­füg­bar, muß nach ei­nem ad­äqua­ten Er­satz ge­sucht wer­den, was durch­aus ei­ni­gen Re­cher­che-Auf­wand nach sich zie­hen kann.

Den­noch gibt es kei­ne Al­ter­na­ti­ve zum kon­ti­nu­ier­li­chen »Auf­räu­men« und re­gel­mä­ßi­gen Sich­ten des Link-Be­stan­des. Je grö­ßer die Zahl der Ar­ti­kel und die der ex­tern re­fe­ren­zier­ten Quel­len wird, de­sto mehr Ar­beit wird per­spek­ti­visch für die­sen As­pekt der Qua­li­täts­si­che­rung auf­ge­wen­det wer­den müs­sen. Im­mer­hin sorgt un­ser »Mann im Ma­schi­nen­raum« da­für, daß den Au­toren und Ad­mi­ni­stra­to­ren stets ge­eig­ne­te Werk­zeu­ge für ih­re wich­ti­ge Ar­beit zur Ver­fü­gung ste­hen. Auch in die­ser Hin­sicht hat un­ser Re­gio­nal-Wi­ki die Na­se vorn!

Dieser Beitrag wurde unter Maschinenraum abgelegt und mit verschlagwortet. Permalink zum Artikel

2 Kommentare zu »Wenn die Links ins Lee­re zei­gen ...«:

  1. Noch bes­se­re Lö­sung wä­re: Bei Wi­ki­pe­dia über­nimmt das ein Bot, der auf der Dis­kus­si­ons­sei­te des Ar­ti­kels, in dem to­te Links ge­fun­den wur­den, ei­ne Mel­dung hin­ter­lässt. Bes­ser, als im­mer mehr Spe­zi­al­sei­ten zu schaf­fen. Ich für mei­nen Teil kom­me nicht da­zu, stän­dig al­le neue Fo­ren/­Dis­kus­si­ons- und Spe­zi­al­sei­ten etc. ab­zu­klap­pern.

    #1

  2. Ralph Stenzel meint:

    Ein gu­ter Vor­schlag, des­sen Um­set­zung den char­man­ten Vor­teil hät­te, daß Au­toren ver­mut­lich au­to­ma­tisch in­for­miert wer­den könn­ten, wenn sich in ei­nem von Ih­nen (mit-)geschriebenen Ar­ti­kel ein Link als tot ent­puppt hat. Wenn sich so­was mit ver­tret­ba­rem Auf­wand im­ple­men­tie­ren läßt – das Bei­spiel Wi­ki­pe­dia läßt es ver­mu­ten – dann wird un­ser Ad­min das si­cher­lich mit­tel­fri­stig ein­bau­en kön­nen. Wir set­zen den Punkt auf die Ta­ges­ord­nung für das näch­ste Ar­beits­tref­fen von Vor­stand und Ku­ra­to­ri­um!

    #2

Kommentar abgeben

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Angaben sind mit * markiert.