11. Längengrad

Aus FürthWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der 11. Grad östlicher Länge (von Greenwich) verläuft mitten durch Fürth. Eine solche Lage einer Großstadt auf einem ganzzahligen Längengrad ist wegen deren Abstand voneinander (in fränkischen Breiten über 70 Kilometer) nicht besonders häufig.

Verlauf[Bearbeiten]

Auf einer Weltkarte lässt sich die Lage dieses Meridians durch die Ostküste Tunesiens abschätzen. Folgt man ihm auf seinem Weg zwischen Erfurt oder Erlangen und Verona von Nord nach Süd durch das Fürther Stadtgebiet, überquert er zunächst die Stadtgrenze gleich wieder nach Nürnberg-Schmalau, bevor er etwa am alten Verlauf der Ludwig-Süd-Nord-Bahn nach Bislohe wechselt. In Kronach kreuzt er (im Winkel zwischen Bisloher Weg und Ronhofer Hauptstraße) den halbzahligen Breitengrad 49°30′Nord. Knapp schneidet er die Südostecke des SpVgg-Fußballplatzes im Ronhof-Stadion. Südlich der Pegnitz läuft er dann durch den U-Bahnhof Jakobinenstraße, in der Südstadt beispielsweise durch die Eckhäuser am Ostende der Herrnstraße und über den Xylokastroplatz. Er verlässt das Stadtgebiet beim Gelände der Euromed-Klinik, deren Gebäude nur wenige Meter westlich von ihm steht.