25 Jahre Bürgerverein Fürth Nord e. V. (Buch)

Aus FürthWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
25 Jahre Bürgerverein Fürth Nord e V (Buch).jpg
Titelseite der Broschüre: 25 Jahre Bürgerverein Fürth Nord e. V., 2017

Bürgerverein Fürth Nord e. V. - Chronik der 25jährigen Vereinsgeschichte.

Aus dem Vorwort: Im Jahr 1992 dringen erste Gerüchte an die Öffentlichkeit, dass die Städte Nürnberg-Fürth-Erlangen einen gemeinsamen Gewerbepark mit Autobahnanschluss an die BAB 73 planen. Die Deutsche Bahn will eine zusätzliche Strecke für ICE (Fernverkehr) und Gütertransport errichten. Um all diese Pläne zu verwirklichen, werden landwirtschaftliche Flächen im Bereich Steinach-Herboldshof benötigt! Damit stand den Bewohnern beider Bauerndörfer am Rand des Knoblauchlandes eine gewaltige Veränderung unmittelbar vor Augen. Anlass genug, den Verantwortlichen der Fürther Stadtpolitik, wie auch der Deutschen Bahn entsprechende Fragen zu stellen. Zusammenhalt und Verbundheit der Bewohner in Steinach-Herboldshof war größtenteils durch das Engagement im Dienst der Freiwilligen Feuerwehr geprägt. Der Vorschlag, die gemeinsamen Interessen in o.g. Angelegenheiten zu bündeln und zu vertreten, wurde mit Gründung des Bürgervereins in die Tat umgesetzt. Vom Kabarettisten Werner Schneyder stammt ein sicherlich zutreffendes Zitat: "Politiker rechnen so sehr mit Stimmen des Wählers, dass sie nicht dazu kommen, sie zu hören."

Siehe auch