ARGE

Aus FürthWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die Arbeitsgemeinschaft Fürther Baugenossenschaften GmbH ARGE ist ein Zusammenschluss verschiedener Fürther Baugenossenschaften mit Sitz in der Herrnstraße 64a.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Arbeitsgemeinschaft Fürther Baugenossenschaften GmbH (ARGE) wurde am 25. Mai 1949 auf Initiative des Fürther Stadtrates gegründet. Folgende vier ortsansässige Baugenossenschaften schlossen sich damals zusammen:

Die Geschäftsführung liegt beim Bauverein Fürth. Ziel war es, die damalige Wohnungsnot durch eine Bündelung der Kräfte zu lindern.

Im Jahr 2022 bewirtschaftete die ARGE knapp 500 Wohnungen in Fürth, alle in den Jahren 1949 bis 1967 errichtet und ständig den modernen Wohnungsbedürfnissen angepasst.[1] So wurden 1999 die zwischen 1958 und 1967 entstandenen 240 Wohnungen auf der Hardhöhe modernisiert. 2022 kam der erste Neubau seit über 50 Jahren hinzu. In der Kaiserstraße entstanden 30 Zwei- bis Vier-Zimmer-Wohnungen auf sechs Etagen.

Literatur[Bearbeiten]

Lokalberichterstattung[Bearbeiten]

  • ARGE investiert seit über 50 Jahren erstmals in einen Neubau. In: INFÜ, Nr. 06 vom 30. März 2022, S. 22 – PDF-Datei

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

  • Internetauftritt der ARGE

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. ARGE investiert seit über 50 Jahren erstmals in einen Neubau. In: INFÜ, Nr. 06 vom 30. März 2022, S. 22

Bilder[Bearbeiten]