Barthelmess

Aus FürthWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die Firma Barthelmess GmbH (vormals Barthelmess Display & Decoration GmbH) war ein Fürther Unternehmen für Dekoration; es gestaltete vor allem Schaufenster und Innenräume für Modemarken und Kaufhäuser. Barthelmess war nach eigenen Angaben Marktführer für ganzheitliches Visual Merchandising in Europa. In Spitzenzeiten in den 1980er Jahren zählte die Belegschaft über 400 Mitarbeiter.

Im März 2017 war der Presse zu entnehmen, dass das Unternehmen beim Amtsgericht Fürth einen Antrag auf Sanierung in Eigenverwaltung gestellt hat.[1] Kurze Zeit später erwarb die Fordahl Capital S. A. die Firma und gestaltete sie um. 55 von 110 Mitarbeitern wurden in die neue Barthelmess GmbH übernommen, im Oktober 2017 beträgt die Zahl der Mitarbeiter 65. Die Fläche am Standort Schwabacher Straße wurde von 17.000 auf 7.700 m2 reduziert. Für das Geschäftsjahr 2017 rechnet man mit einem Umsatz von 13 Mio. Euro, im Folgejahr sind bereits 20 Mio. Euro im Visier.

In Folge kam es zu Umfirmierungen und mehrmaligen Wechseln in der Geschäftsleitung. Letztlich wurde es ruhig um das Unternehmen, bis im Jahre 2020 die Liquidierung erfolgte.

Riesenchristbaum Dezember 2007[Bearbeiten]

Zur Fürther 1000 Jahr Jubiläum stiftete die Firma Barthelmess 2007 einen künstlichen, 30 Meter hohen Weihnachtsbaum, der auf der kleinen Freiheit über die Weihnachtszeit bis Anfang Januar 2008 aufgestellt war und für Furore sorgte. Sogar eine Leserumfrage in den Fürther Nachrichten vom 15.12.2007 mit der Frage: „wie finden Sie den Riesenchristbaum? Hübsch oder hässlich?“ wurde gestartet. Der Baum hatte über 2.000 grün-blaue Zweige aus reflektierenden Metall und Kunststoff. Diese weltweit einmalige Technologie der Firma Barthelmess sollte als Werbung dienen, aber auch als Geschenk an die Stadt Fürth für das 1000 jährige Jubiläum. Mit diesem neuen Material genügt eine Beleuchtung mit Strahlern von 4000 Watt, anstelle der 100.000 Watt in normaler Ausstattung. Weiterhin hatte die Firma Barthelmess aus diesem neuen Material viele kleine Weihnachtsbäumchen hergestellt, die in Fürther Geschäften verkauft wurden. Deren Erlös komplett der Fürther Kinderkilinik zu gute kam. [2] [3]


Ehemaliger Firmensitz[Bearbeiten]

Barthelmess GmbH
Schwabacher Straße 510
90763 Fürth

Weblinks[Bearbeiten]

Lokalberichterstattung[Bearbeiten]

  • Wir wollen es wissen: Wie finden Sie den Riesenchristbaum? Leser können abstimmen. Weihnachtsüberraschung gelungen oder Geschmacksverirrung? In: Fürther Nachrichten vom 15. Dezember 2007 (Druckausgabe)
  • Annika Peissker, Fabian Wegener: "Bei uns ist immer Weihnachten". In: Nürnberger Nachrichten vom 28. November 2016 (Druckausgabe) bzw. online im Barthelmess-Blog
  • czi: Pleite abgewendet: Barthelmess findet Investor. In: Fürther Nachrichten vom 18. Juni 2017 - online abrufbar
  • Armin Leberzammer: "Wir sind jetzt klein, aber fein". In: Fürther Nachrichten vom 28. Oktober 2017 (Druckausgabe) bzw. Barthelmess: "Wir sind jetzt klein, aber fein". In: nordbayern.de vom 29. Oktober 2017 - online abrufbar

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. nn: Barthelmess will sich selbst retten. In: Fürther Nachrichten vom 15. März 2017 (Druckausgabe)
  2. In: Fürther Nachrichten vom 15. Dezember 2007 (Druckausgabe)
  3. In: Stadtzeitung vom 19. Dezember.2007 (Druckausgabe)

Bilder[Bearbeiten]