Bauverein Fürth e. G.

Aus FürthWiki
(Weitergeleitet von Bauverein)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Aktuelles Logo des Bauverein Fürth e.G.

Der Bauverein Fürth e. G. ist die größte Fürther Wohnbaugenossenschaft. Es handelt sich um eine gemeinnützige Baugenossenschaft mit dem Ziel, Wohnraum preiswert anzubieten. Wohnungen der Genossenschaft werden in der Fürther Südstadt, in Burgfarrnbach, auf der Hard und auf der Hardhöhe vermietet.

Entstehung[Bearbeiten]

Am 20. März 1898 wurde der Mieter- und Hausbauverein (heute: Bauverein Fürth e.G.) gegründet, um einem massiven Mangel an Wohnraum entgegen zu wirken. Das Ziel war es Wohnungen möglichst günstig und solide zu bauen, um sie zu niedrigen Preisen zu vermieten.

Geschichte[Bearbeiten]

Historischer Briefkopf der Baugenossenschaft "Bauverein" von 1967

Heute[Bearbeiten]

Der Bauverein ist heute die größte Baugenossenschaft Fürths. 2016 besass der Bauverein nach eigenen Angaben 1824 Wohnungen, 254 KFZ-Stellplätze, 107 Tiefgaragenplätze und 12 Gewerbeeinheiten und er erledigte die Verwaltungsarbeiten der Arbeitsgemeinschaft Fürther Baugenossenschaften GmbH. Seit 2018 verfügt der Bauverein nach eigenen Angaben über 1832 Wohnungen mit 227 Kfz-Stellplätzen, 188 Garagen sowie 210 Tiefgaragenstellplätzen und 12 Gewerbeeinheiten.[1]

Geschäftsleitung[Bearbeiten]

Die Vorstände sind Frank Höppner, Thomas Mörtel und Dr. Jürgen Schmidt. Im Jahr 2014 löste Peter Fuchs den langjährigen Aufsichtsratsvorsitzenden, heute Ehrenvorsitzenden, Kurt Troßmann ab. Der Aufsichtsrat besteht aus 9 Aufsichtsräten, inklusive dem Vorsitzenden.

Literatur[Bearbeiten]

Veröffentlichungen[Bearbeiten]

Dies ist eine Liste von Medien rund um die Stadt Fürth, die beim Verlag "Bauverein Fürth e. G." erschienen sind.

 AutorErscheinungsjahrVerlagGenreAusführungSeitenzahlISBN-Nr
100 Jahre Bauverein Fürth (Buch)U. A.
Barbara Lohss
1998Bauverein Fürth e. G.Festschrift
Biografie
Stadtgeschichte
Soziales
Buch, Hardcover95


Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Bilder[Bearbeiten]

  1. Bauverein Homepage, online abgerufen am 5. Dezember 2019 | 22:58 Uhr