Bergstraße 25

Aus FürthWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Die Karte wird geladen …

Das Gebäude Bergstraße 25 war ein Wohngebäude im sog. Gänsbergviertel. Im Zuge der Flächensanierung wurde das Gebäude abgerissen. Im Kartenausschnitt in der Faktenbox auf der rechten Seite wird der ungefähre ehemalige Standort des Gebäudes im aktuellen Stadtplan angezeigt.


Gänsbergplan mit Bergstraße 25 rot markiert

Geschichte der Eigentümer [1][Bearbeiten]

Bergstraße 25 und Bergstraße 27 bildeten früher einen gemeinsamen Besitz.

  • 1723 Jacob Moßes Judt
  • ... Moßes Jacob
  • 1748 Isaac Jacob
  • 1790 Hirsch Isaac, Sohn; durch den Einsturz von Bergstraße 27 im Jahr 1802 offenbarten sich auch hier in der Bergstraße 25 bauliche Mängel. Das musste gestützt werden, um nicht ebenfalls einzustürzen [1].
  • 1805 Jüdele, hinterlassene Wittib
  • 1819 Güdela Liebschäzer als Schwester, geb. Heidingsfelder
  • 1820 Seckel Sulzbacher; nach all den Stützmaßnahmen von 1802 wurde das Haus 1820 eingelegt und von Sekel Sulzbacher neu aufgebaut. Allerdings gab es bereits 1888 neue Baufälligkeiten. Darum musste eine Seitenwand neu aufgeführt werden, Eisenträger im ersten Stock eingeführt werden und der Dachstuhl durch eine veränderte Balkenlage entlastet werden [1].
  • 1821 Johann Schmidt
  • 1827 Gabriel Bochner, Drechslermeister
  • 1830 Johann Schmidt, Drechslermeister
  • ... Witwe Lamberle
  • 1843 Wörlein, Mandelrübenkaffeefabrikant [2]; von der Witwe Lamberle gekauft.
  • 1860 Konrad Stirnweiß, Viktualienhändler
  • 1872 Johann Ruder, Maurergeselle, gest. 30.0.1887
  • 1874 Lorenz Linder, Lumpenhändler
  • 1900 Johann Georg Schwarz, Schatullenfabrikant
  • 1910 Valentin Schwarz [3]
  • 1921 Johann Bühler, Wirt [4]
  • 1929 Johann Pühler, früherer Wirt [5]
  • 1926 Roman Creuter in Tirol [6]
  • 1931 Roman Greuter, Bauführer in Zirl in Tirol [7]
  • 1951 Roman Greuter, Zams/Tirol
  • 1961 Bernhard Bohne in Rückersdorf [8]

Alte Adressen[Bearbeiten]

  • ab 1792 Hausnummer 361
  • ab 1827 Hausnummer 121, I
  • ab 1860 Bergstraße 25
  • ab 1890 Bergstraße 25

Literatur[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. 1,0 1,1 1,2 alle Angaben zu Bergstraße 25 nach Gottlieb Wunschel: Alt-Fürth, 1940 sowie den Fürther Adressbüchern von 1921, 1931, 1951 u. 1961
  2. siehe dazu Johann Carl Leuchs: "Vollständige Runkelrüben-Zuker-Fabrikation; nebst Anleitung ...", 1836, Seite 457, Nr. 7) - online verfügbar
  3. vgl. Bergstraße 27
  4. vgl. Bergstraße 27
  5. vgl. Bergstraße 27
  6. vgl. Bergstraße 27
  7. vgl. Bergstraße 27
  8. vgl. Bergstraße 27

Bilder[Bearbeiten]