Blumenstraße 2

Aus FürthWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Die Karte wird geladen …

Langgestreckter, dreigeschossiger und traufseitiger Satteldachbau mit Sandsteinfassade und sehr flachem Mittelrisalit, klassizistisch, von Friedrich Schmidt, 1842, Umbau Erdgeschoss bez. 1984; Rückgebäude, ehemaliges Ökonomiegebäude, Putzbau mit Satteldach, wohl gleichzeitig; Rückgebäude, zweigeschossiger Sandsteinbau mit Pultdach, zweite Hälfte 19. Jahrhundert.

In dem Gebäude befand sich von 1921 bis 1960 mit dem "Weltspiegel" ein Lichtspieltheater, in dem auch das Fußballspiel um die deutsche Meisterschaft der SpVgg Fürth im Jahr 1914 gezeigt wurde. Auch kurz nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs fanden hier bereits wieder Veranstaltungen statt.[1]

Seit 2003 befindet sich im Hof der muslimische Versammlungsraum der "Yeni Camii Fürth Islamische Union E.V.", an der Straßenseite dagegen der Katholische Gesprächsladen mittendrin der Katholischen Cityseelsorge Fürth. Am 12. Oktober 2021 eröffnete die Bäckerei Bärenbrot im Haus eine Brotstube.

Frühere Adressen[Bearbeiten]

  • vor 1860: I./261 e
  • ab 1860: Blumenstraße 23

Lokalberichterstattung[Bearbeiten]

  • Birgit Heidingsfelder: Rückkehr zu purem Brot, in: Fürther Nachrichten vom 12. November 2021 (Druckausgabe) bzw. Mit altem Handwerk: Bärenbrot-Rebellen wollen Fürth erobern In: nordbayern.de vom 13. November 2021 - online abrufbar
  • Ü-Tüpfelchen: Bärenbrot - Die Rebellion für gutes Brot. In: INFÜ, Nr. 13 vom 6. Juli 2022, S. 12 – PDF-Datei
  • Firmenportrait - Bärenbrot. In: Marktspiegel vom 16. November 2022

Siehe auch[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Wunschelchronik, 11. Januar 1946

Bilder[Bearbeiten]