Brauerei Münch

Aus FürthWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Im 18. und 19. Jahrhundert gab es in Fürth eine Brauerei Münch.

Bereits auf dem Vetter´schen Grundriss von 1717 ist "Der Münch Bierprauer" erwähnt und zwar beim Haus-Nr. 33 (zu den "Hochfürstl. Brandenburg-Onolzbachische Häußer" gehörend).

Auch auf dem nächsten Grundriss von 1789 findet man den Namen: "Nr. 33 beym München".

Weitere Erwähnungen:

  • 1807: "Hinter der Armen- und Waisenschule Nr. 465; Münch, Georg Leonhard; Bierbrauer und Wirth zu den drei goldnen Kronen; Wirthshaus 2. Klasse"[1]
  • 1819: "Bei der Mohren-Apotheke Nr. 465; Münch, Georg Leonhard; Bierbrauer und Gastwirth zu den 3 Kronen; Gasthof 2. Klasse"[2]
  • 1836: Im März 1836 stirbt G. L. Münch[3]
  • 1846: Mohrenstraße Nr. 167; Münch, Johann Martin; Gastwirth[4]

Das heißt, die Brauerei war über ein Jahrhundert lang in Familienbesitz.

Georg L. Münch besaß 1807 weiterhin noch das "Wirthshaus zum goldnen Anker; In der Fischergaße Nr. 132".

Siehe auch

Einzelnachweise

  1. Adressbuch von 1807
  2. Adressbuch von 1819
  3. "Bayerische Landbötin" vom 31.03.1836
  4. Adressbuch von 1846