City Hostel Nürnberg-Fürth-Erlangen

Aus FürthWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Agentur für Arbeit Ludwig-Quelle-Straße 20 April 2020 1.jpg
Die Agentur für Arbeit (Standort B) in der Ludwig-Quellen-Straße 20, April 2020

City Hostel Nürnberg-Fürth-Erlangen CHN GmbH ist ein Backpacker-Hotel mit 250 Betten über drei Etagen, die Eröffnung fand Anfang Oktober 2020 statt.


Die Karte wird geladen …

Das Hostel befindet sich in den ehemaligen Verwaltungsgebäuden der Grundig AG in der Kurgartenstraße 54 an der Stadtgrenze. Es ist das erste Hostel auf dem Stadtgebiet in Fürth und soll ein Angebot für junge Backpacker in der Metropolregion darstellen. Betreiber ist Michael Seibel, der bereits einige andere Hostels betreibt. Für das Gebäude in Fürth hat er nach eigenen Angaben ca. 750.000 Euro investiert.

Für die Gestaltung der Aufenthaltsbereiche wurde der Nürnberger Street-Art-Künstler Momoshi engagiert. Die Besucherzimmer sind "nicht überkandidelt" gestaltet: rote Metallstockbetten, rote Schließfächer, Steckdosen und Leselampen an jedem Bett, eine Sitzgelegenheit in der Mitte des Zimmers.

Ukraine Konflikt 2022[Bearbeiten]

Seit dem Ukraine Krieg wurde das Hostel von der Regierung von Mittelfranken fast vollständig angemietet um Flüchtlinge aus der Ukraine unter zu bringen. Zu Spitzenzeiten waren bis zu 200 Flüchtlinge in dem Gebäude untergebracht.

Lokalberichterstattung[Bearbeiten]

  • Luisa Degenhardt: Fürth bekommt sein erstes Hostel. In: Fürther Nachrichten vom 13. August 2020 (Druckausgabe) bzw. 250 Betten für wenig Geld: Fürths erstes Hostel eröffnet bald. In: nordbayern.de vom 13. August 2020 - online abrufbar
  • Fürths erstes Hostel heißt Gäste farbenfroh willkommen. In: Fürth StadtZeitung, Nr. 18 vom 7. Oktober 2020, S. 8 – PDF-Datei

Kontakt[Bearbeiten]

City Hostel Nürnberg-Fürth-Erlangen
Kurgartenstraße 54
90762 Fürth
Tel. 0911 92349409

Weblinks[Bearbeiten]

Bilder[Bearbeiten]