Ebl-naturkost

Aus FürthWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Die Karte wird geladen …

Bei der ebl-naturkost GmbH und Co. KG handelt es sich um eine Lebensmittel-Einzelhandelskette, die sich auf in der Region biologisch erzeugte Lebensmittel und andere vergleichbare Produkte des täglichen Lebens spezialisiert hat. Das Unternehmen beschäftigt 500 Mitarbeiter; es bietet ökologische Erzeugnisse von 500 Bio-Bauern und -Lieferanten an.[1]


Gründung und Ansiedlung in Fürth

Ebl Logo.jpg

Gegründet wurde das Unternehmen im Jahr 1994 von Gerhard Bickel und der Namen leitet sich von der Bio-Eigenmarke einfach besser leben der Kaufmarktkette her, bei der Bickel bis dahin gearbeitet hatte.[2] Die erste Filiale entstand im Kaufmarkt Zirndorf und 1998 wurde die Firma ebl-naturkost mit dem Gründerpreis der IHK ausgezeichnet.[2] Zu Beginn des Jahres 2015 gab es im Großraum Fürth/Nürnberg 23 Filialen[3], im April 2015 eröffnete die 24. Filiale - die erste in Schwabach (Südliche Ringstraße)[4][5]; aktuell sind es 27, 15 davon bieten inzwischen auch Mittagstisch an, den Köche in der betriebseigenen Küche in der ebl-Zentrale auf der Hardhöhe zubereiten.[1]

Die erste ebl-Filiale in Fürth wurde im März 1995 im früheren Gebäude der Hard-Lichtspiele eröffnet. Nach Angaben der Fa. ebl verlief der Start eher etwas holprig, aber als Maria Nusser - die Frau vom ebl-Gründer Bickel - im Laden mit anpackt kommt er voran. Das Geschäft im ehemaligen "Schlappenkino" wird von den Kunden immer besser angenommen und dann auch zu klein. Auf Hinweis einer Kundin, deren Bruder Architekt und mit dem Umbau des ehemaligen Opel-Kropf-Werkstattgebäudes in der Schwabacher Straße 137 befasst ist, kam im Jahr 2005 der Umzug in ein größeres Ladengeschäft zustande. Es wurde sogar - damals ganz modern - ein Leergutautomat angeschafft. Der neue Laden in der Südstadt fand schnell großen Zuspruch. Mit der Zeit wuchsen Sortiment und Kundenzahl und damit der Platzbedarf.[6] Am 5. Januar 2018 schloss der ebl-Markt in der Schwabacher Straße 137; er wurde am neuen Standort ganz in der Nähe, Schwabacher Straße 112 neben den Malzböden, am 10. Januar 2018 wiedereröffnet.[7]

Auf der Fürther Hardhöhe wurde 2011/2012 der neue Firmensitz von ebl-naturkost errichtet (Am Grünen Weg 1) – auf den Flächen, die früher einmal für ein neues BMW-Werk und den neuen Sitz der Quelle vorgesehen waren.[8] Im Sommer 2012 wurde der Umzug des Hauptsitzes von Nürnberg auf die Hardhöhe vollzogen.[9] In der Nähe der Zentrale auf der Hardhöhe am Grünen Weg 8 entstand der zweite ebl-Markt in der Kleeblattstadt - ein in nur neun Monaten Bauzeit errichteter Neubau mit angeschlossenem Café und einer Verkaufsfläche von 700 Quadratmetern; er wurde Anfang Oktober 2015 eröffnet.[10]

Lokalberichterstattung

  • Johannes Alles: Weiterer Bio-Fachmarkt auf der Hardhöhe. In: Fürther Nachrichten vom 21. Januar 2015 - online abrufbar
  • Wolfgang Händel: Regionaler Bio-Pionier hält der Konkurrenz stand. In: Fürther Nachrichten vom 13. Januar 2018 (Druckausgabe)

Siehe auch

Einzelnachweise

  1. 1,0 1,1 Wolfgang Händel: Regionaler Bio-Pionier hält der Konkurrenz stand. In: Fürther Nachrichten vom 13. Januar 2018
  2. 2,0 2,1 ebl-Naturkost – Einfach besser leben, ihk-nuernberg.de (Juli 2009), abgerufen am 26. März 2015
  3. Über uns – Aus der Region für die Region, ebl-naturkost.de, abgerufen am 23. März 2015
  4. Günther Wilhelm: Lidl schließt, der Bio-Fachmarkt „ebl“ eröffnet im April, nordbayern.de (28. Januar 2015), abgerufen am 23. März 2015
  5. Hundert Prozent Bio! ebl Naturkost eröffnet Filiale in Schwabach. In: Schwabacher Wirtschaftsnachrichten 1/2015, S. 3 - online abrufbar
  6. ebl-Woche vom 3. Januar 2018, Werbeprospekt der Fa. ebl-naturkost GmbH & Co. KG
  7. Handzettel für Kunden: "Neuer Lieblingsplatz. Fürther Malzböden", ebl-naturkost GmbH & Co. KG, Dezember 2017
  8. Naturkostkette zieht nach Fürth, nordbayern.de (20. Juli 2010), abgerufen am 23. März 2015
  9. Johannes Alles: Weiterer Bio-Fachmarkt auf der Hardhöhe, nordbayern.de (21. Januar 2015), abgerufen am 23. März 2015
  10. Noch mehr Bio in Fürth. Wirtschaftsnachricht vom 6. Oktober 2015 im Internetportal der Stadt Fürth - online abrufbar

Weblinks

Bilder