Eine Kindheit in Fürth (Buch)

Aus FürthWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Eine Kindheit in Fürth ist eine autobiografische Erzählung des Fürthers Walter Dellers. Das Buch behandelt den Zeitabschnitt von Dellers Geburt 1928 bis zu seiner Flucht ins Exil 1939 und beschreibt eine Kindheit im Fürther Stadtteil Espan.

Inhaltsverzeichnis:

  • Nürnberger Straße 127, Februar 1928 - März 1931, S. 9 - 14
  • Kriegerheimstraße 18, März 1931 - März 1932, S. 15 - 20
  • Georgenstraße 7, März 1932 - Juli / September 1939, S. 21
  • Die Wohnung, S. 21 - 25
  • Einkaufen, S. 25 - 30
  • Die Mutter, S. 31 - 38
  • Der Vater, S. 39 - 46
  • Familienleben, S. 47 - 55
  • Kinderspiele, S. 56 - 82
  • Die Schule, S. 82 - 125
  • Die Umwelt, S. 126 - 143
  • Die Flucht, S. 143 - 152
  • Anhang I: Lyrische Stimmungsbilder, S. 153 - 179
  • Anhang II: Der Name Dellers, S. 180 - 181

Siehe auch[Bearbeiten]