Gebt ihnen einen Namen (Buch)

Aus FürthWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gebt ihnen einen Namen (Buch).jpg
Titelseite: Gebt ihnen einen Namen, 2017

Gebt ihnen einen Namen erschien 2017 im Städtebilder Fotoverlag GbR als Buch und war ursprünglich als Ausstellung von Siegfried Imholz, dem Infoladen Benario und der Antifaschistischen Linken Fürth (ALF) konzipiert. In der Folge der Ausstellung entstand eine erweiterte Zusammenstellung der Ausstellungstexte, Exponate und Inhalte als Buch.

Inhalt:

  • Eine Vorbemerkung
  • Die Vorgeschichte des Widerstands der Arbeiterbewegung gegen den Nationalsozialismus
  • Die ersten Fürther Häftlinge in Dachau
  • Die Verrechtlichung von Mord und Terror
  • Verhaftet, gefoltert, ermordet
  • Exkurs - Schutzhaft
  • Exkurs - Die illegale Arbeit der SPD in Nürnberg und Fürth 1933 - 1934
  • Exkurs - "Baumhängen"
  • Exkurs - Die "Zweitmaligen"
  • Die Hochverratsprozesse 1936 und 1938
  • Der Widerstand der Fürther KPD
  • Verweigerung als Widerstand - Die Verfolgung der Zeugen Jehovas in Fürth
  • Verfolgte Zeugen Jehovas aus Fürth
  • Widerstand im Exil
  • Zeittafel zur Fürther Arbeiterbewegung 1918 - 1945
  • Von 1933 - 1945 verhaftete politische Gegner der Nazis in Fürth
  • Der Widerstand der Kommunisten und die Nachkriegsgeschichte der Bundesrepublik
  • Personenindex
  • Archivalien
  • Literatur

Siehe auch[Bearbeiten]

Lokalberichterstattung[Bearbeiten]

  • Volker Dittmar: Dokument der Verfolgung - Buch zeigt den Widerstand gegen die NS-Diktatur in Fürth auf. In: Fürther Nachrichten vom 3. November 2017 (Druckausgabe) bzw. Neues Buch über Fürther Widerstandskämpfer. In: nordbayern.de vom 3. November 2017 - online abrufbar