Georg Albertshofer

Aus FürthWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Georg Albertshofer (geb. 19. Oktober 1864 in Neuburg an der Donau; gest. August 1933 in München) war ein deutscher Bildhauer.


Werke

Bad Aibling Kriegerdenkmal 1914-18, mit Löwe auf dem Denkmal
Bingerbrück Teilnahme am Wettbewerb für ein Bismarck-Nationaldenkmal oberhalb von Bingerbrück (1911)
» Wegen des 1. Weltkrieges wurde das Denkmal nicht mehr ausgeführt.
Fürth Kriegerdenkmal 1914-18
Das Kriegerdenkmal wurde von Albertshofer entworfen und von Bildhauermeister Christian Hoffmann aus einem Sandsteinblock geschaffen.
Dargestellt ist die überlebensgroße Figur eines stehenden Kriegers, der ein Kind beschützt.
Am 29. Oktober 1922 wurde das Denkmal im Stadtpark westlich neben der Auferstehungskirche enthüllt und eingeweiht.
Neuburg/Donau Regimentsdenkmal 1914-18 des Kgl. Bayer. 15. Infanterie-Regiments 'König Friedrich August von Sachsen'
Regensburg Denkmal des Bürgermeisters Oskar von Stobäus
» in Zusammenarbeit mit Architekt German Bestelmeyer
Rosenheim Kriegerdenkmal 1870/71 (enthüllt 23.06.1907)
» in Zusammenarbeit mit Architekt German Bestelmeyer
Tuttlingen Teilnahme am Wettbewerb für das Max-Schneckenburger-Denkmal (1888)
Ankauf des Entwurfes durch das Tuttlinger Denkmalkomitee
» Ausführung des Denkmals durch den Berliner Bildhauer Adolf Jahn
Worishofen Sebastian Kneipp-Denkmal (enthüllt 1902)

Literatur

  • Künstlerlexikon Thieme-Becker, Band 1, Seite 224

Weblinks