Gerti Köhn

Aus FürthWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Koehn.jpg
Geri Köhn, neue Kulturamtsleiterin seit 2019

Gerti Köhn-Langhammer (geb. 1970 in Braunschweig) ist seit Juni 2019 Kulturamtsleiterin der Stadt Fürth. Köhn ist verheiratet, aus der Ehe stammen zwei Kinder.

Leben und Wirken[Bearbeiten]

Nach der Schulzeit in Braunschweig absolvierte Köhn zunächst eine Ausbildung zur Industriekauffrau, ehe sie in Erlangen an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg Theaterwissenschaften, neuere Deutsche Literaturwissenschaften und Politische Wissenschaften studierte. 1996 schloss sie ihr Studium mit dem Magister Artium ab.[1]

Ab Mitte der 1990er Jahre arbeite sie an verschiedenen Kultureinrichtungen, u.a. in der Kulturbühne Uttenreuth, dem Theater Erlangen und dem Kulturinstitut der Stadt Braunschweig bzw. dem Kulturreferat der Stadt Erlangen und der Stadt Nürnberg. Ab 2006 war sie Programmkoordinatorin an der Tafelhalle Nürnberg, ehe sie im Juni 2019 als Kulturamtsleitung nach Fürth wechselte und die Nachfolgerin von Claudia Floritz wurde.

Lokalberichterstattung[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Matthias Boll: Fürther Kulturamt: Köhn kommt. In: Fürther Nachrichten vom 27. Januar 2019

Bilder[Bearbeiten]