Gisela Luschner-Schiller

Aus FürthWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
1 kl.jpg
Archiv Luschner-Schiller

Gisela Luschner-Schiller(geb. 19. Mai 1960 in Nürnberg) ist eine freischaffende Künstlerin.

Zur künstlerischen Arbeit

Die Künstlerin findet ihr kompositorisches Repertoire vor allem in der Verwandtschaft der Farben zu unterschiedlichen Abstufungen des Lichts und der atmosphärischen, emotional empfundenen Schwingungen. So gesehen sind ihre Bilder ein Echo auf einen Teil der Wirklichkeit, in dem sie sich auf die vielfältige Bedeutung des Wortes „Imago“ beziehen: Bild, Spiegelbild und Echo. (Auszug aus www.lex-art.eu)Künstlerlexikon im deutschsprachigen Kulturraum Europas

Ausstellungen (Auswahl)

Seit 1987 ca. 100 verschiedene Ausstellungen in Fürth, Nürnberg, Erlangen, Hersbruck, Oberstdorf, Gummersbach, Köln, Mainz,
Paris, Tschenstochau, Rain am Lech, Limoges, Kesthely – Ungarn, Slowenien.
1996 Teilnahme am Deutsch - Polnischen Kulturaustausch Städtische Galerie Tschenstochau.
2006 Teilnahme am Deutsch – Französischen Kulturaustausch Pavillon du Verdurier - Limoges

Werke in öffentlichem Besitz (Auswahl)

  • Museum Pachen, Rockenhausen
  • Rathaus Fürth und Rathaus Zirndorf
  • Stadtbibliothek Fürth
  • Kinderklinik Rostock und Altenheim Oranienburg
  • Dambacher Werkstätten für Behinderte
  • CB - Credit Bank Straubing

Auszeichnungen

1. Platz beim IX. OKP des Forschungs-Instituts Bildender Künste [1]

Literatur

  • Künstlerwandkalender Meisterwerke Künstler unserer Zeit Künstlerkompendium 2004.
  • DOKUMENTA ARTIS zeitgenössische bildende Kunst im deutschsprachigen Kulturraum Europas / hrsg. von der Jean-Gebser-Akademie e. V.
  • Allgemeines Lexikon der Kunstschaffenden in der Bildenden und Gestaltenden Kunst des ausgehenden XX. Jahrhunderts

Kontakt

Gisela Luschner-Schiller
Fuggerstrasse 10
90768 Fürth
+49 911 721498
E-Mail: gisela[ät]luschner-schiller.de


Weblinks