Grete Schwarz

Aus FürthWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Grete Schwarz (geb. 19. März 1937 in Burgwindsheim bei Bamberg) ist Mitglied der SPD und war von 1978 bis 2008 Mitglied des Stadtrats. Neben ihrem politischem Engagement wirkte Schwarz in vielen weiteren Organisationen, Vereinen und Projekten maßgeblich mit. So war Sie Gründungsmitglied der Christel-Beslmeisl-Stiftung und deren stellvertretende Vorsitzende 15 Jahre lang. Ebenfalls von Beginn an war Sie Mitglied des Fördervereins des Rundfunkmuseums Fürth, sowie deren langjährige Vorsitzende. Zu Ihren größten Erfolgen zählt u.a. die Mitwirkung an dem Umzug des Rundfunkmuseums von Marstall in Burgfarrnbach in die ehem. Grundigverwaltung, die offensichtlich ohne Ihre aktive Mitwirkung so nicht zustande gekommen wäre.

Auszeichnungen[Bearbeiten]

2008 erhielt Grete Schwarz das Goldene Kleeblatt der Stadt Fürth für ihr soziales Engagement und für ihre 30jährige Mitgliedschaft im Stadtrat.

Siehe auch[Bearbeiten]

Bilder[Bearbeiten]