Hans Kreuzer

Aus FürthWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Hans Kreuzer (geb. 24. Juli 1897 in Fürth, gest. 24. April 1984[1]) war ein Fürther Künstler.

Leben[Bearbeiten]

Lehre als Steinbildhauer. 1921 - 1930 Studium an der Kunstgewerbeschule Nürnberg unter Professor Wilhelm Nida-Rümelin und unter Lipmann in München. Seit 1930 freischaffend in Fürth tätig. 1935 erste Sgrafitto-Malereien in Fürth. Viele Arbeiten in Kirchen und öffentlichen Gebäuden der Region, wie Großreuth b. Schweinau, Bruckberg, Fischbach, Nürnberg (Emmauskirche), Gebersdorf u. a. m. 1943 in Nürnberg wohnhaft, 1953 in Fürth. Mitglied im Kunstverein "Die Hütte" und des Nürnberger Künstlervereins.[2]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Recherche Manfred Baumüller, Geschichtsverein Fürth
  2. Nürnberger Künstlerlexikon, S. 853, online abrufbar

Bilder[Bearbeiten]