Helmut Kriegel

Aus FürthWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Helmut Kriegel (geb. 29. September 1927 in Fürth; gest. 25. März 2016 in Fürth) war von Beruf Journalist und arbeitete von 1951 bis zu seinem Ruhestand 1991 bei den Fürther Nachrichten. Er war verheiratet, aus der Ehe stammen zwei Kinder.

Kriegel kam bereits im Alter von 24 Jahren 1951 zu den Fürther Nachrichten. Zu diesem Zeitpunkt war die Lokalredaktion, gegründet von Fritz Wienroeder im März 1946, gerade einmal fünf Jahre alt. Er galt als "intimer Kenner der kommunalpolitischen Landschaft und war ... ein angesehener Gesprächspartner und zuverlässiger Berichterstatter... Einen Namen machte er sich ... auch als Säule der Fürther Landkreis Nachrichten.", so Volker Dittmar im Nachruf in den Fürther Nachrichten.[1]

Von 1970 bis 1978 leitete Kriegel die Lokalredaktion, damals noch beheimatet in der Rudolf-Breitscheid-Straße 19, ehe die Redaktion die neuen Räume in der Moststraße bezog. 1991 ging Kriegel nach 40-jähriger Tätigkeit bei den Fürther Nachrichten in den Ruhestand.

Kriegel starb am 25. März 2016.

Siehe auch[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Volker Dittmar: Trauer um FN-Urgestein. In: Fürther Nachrichten vom 29. März 2016, HFN S. 35