Henri-Dunant-Straße

Aus FürthWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Altstadt Jan 2019 1.jpg
Blick vom Wiesengrund über die Altstadt, im Vordergrund das Bay. Rote Kreuz, im Hintergrund das Klinikum Fürth, Jan. 2019
Die Karte wird geladen …

Die Henri-Dunant-Straße ist eine Straße in der Fürther Altstadt und entstand erst im Zuge des Königsplatz-Durchbruchs 1970/74, eine der wenigen verwirklichten Planungen aus dem Schaechterle-Plan. Sie führt vom Königsplatz nördlich an der Altstadt vorbei zur Kapellenstraße. Sie wurde benannt nach Henri Dunant (1828-1910), dem schweizer Philanthrop und Schriftsteller. Er war Urheber der Genfer Konvention (1864) und des Roten Kreuzes und erhielt 1901 den Friedensnobelpreis.


Prägende Gebäude, Bauwerke und Baudenkmäler[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]

Videoprojekt Fürther Straßen 2018[Bearbeiten]

Henri-Dunant-Straße, Aufnahmedatum 12. August 2018

Bilder[Bearbeiten]