Herboldshof

Aus FürthWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Die Karte wird geladen …

Herboldshof ist ein Fürther Ortsteil und wurde am 1. Juli 1972 zur Stadt Fürth eingemeindet. Der Name steht gleichzeitig auch für die Straße Herboldshof welche durch den Ort führt.


Lohbauersche Land-Chronik[Bearbeiten]

Vor hundert Jahren (also etwa 1790) gehörten die beiden Weiler Herboldshof und Steinach zur Pfarrei Fürth; nach dem Tod des Pfarrers Fronmüller im Jahr 1814 wurden dieselben nach Großgründlach eingepfarrt.[1]

Literatur[Bearbeiten]

Lokalberichterstattung[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Land-Chronik, Fürth 1892, S. 359

Bilder[Bearbeiten]