Hirschenstraße 24

Aus FürthWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hirschenstraße 24 2.jpg
Arbeiterwohlfahrt und Parteizentrale der SPD Fürth in der Hirschenstraße 24, 2018
Die Karte wird geladen …

Die Hirschenstraße 24 ist Sitz der Arbeiterwohlfahrt und der Fürther SPD. Nach dem Umbau 1911 diente das ehem. Wohnhaus als Geschäfts- und Bürohaus. In den 1930er Jahren fungierte das Gebäude als Gewerkschaftshaus, das u. a. 1933 von der SA gestürmt wurde.

Baubeschreibung

Ursprünglich zweigeschossiges Wohnhaus von 1857, spätklassizistisch, in Sandstein, mit Gurtgesims, neuklassizistisch umgebaut und aufgestockt samt großem Zwerchhaus mit Dreiecksgiebel, 1911 von Peringer und Rogler. Den ursprünglichen Bau ließ 1857 der Metallschlägermeister Heinrich Linz errichten. Der Umbau zum Bürohaus erfolgte 1911 im Auftrag des Zeitungsexpedienten Friedrich Gaum. Das Gebäude stand auf der Denkmalliste, wurde aber inzwischen von der Denkmalliste gestrichen.

SPD-Bürgerhaus

Die Öffnungszeiten des SPD-Bürgerhauses sind:

Montag bis Freitag 10:00 bis 12:00 Uhr
Donnerstag 15:30 - 17:30 Uhr
und nach Vereinbarung

Hier haben sowohl die SPD-Stadtratsfraktion als auch der Landtagsabgeordnete Horst Arnold und der Bundestagsabgeordnete Carsten Träger jeweils ihre Büros.

Siehe auch

Weblinks

Bilder