Hitlers Mann in Danzig (Buch)

Aus FürthWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hitlers Mann in Danzig (Buch).jpg
Buchtitel
Hitlers Mann in Danzig
Untertitel
Gauleiter Forster und die NS-Verbrechen in Danzig-Westpreussen
Genre
Stadtgeschichte
Ausführung
Hardcover
Autor
Dieter Schenk
Verlag
Dietz J H
Seitenzahl
352
ISBN-Nr
ISBN 978-3801250294
Bestand Archiv FürthWiki
Kamran Salimi

Erstmalig liegt eine Biografie über Albert Forster vor, der zwischen 1930 und 1945 Gauleiter von Danzig war. Als Günstling Hitlers erhielt Forster eine Sclüsselposition, um Danzig "heim ins Reich" zu führen und die nationalsozialistische Expansionspolitik vorzubereiten. Dieter Schenk hat in seiner spannend geschriebenen Biografie neues Archivmaterial auswerten können. Er weist nach, dass von 1701 namentlich bekanntgewordenen Tatverdächtigen, die an Massenmorden beteiligt waren, lediglich zehn im Nachkriegsdeutschland bestraft wurden.

Siehe auch[Bearbeiten]