Joseph Maillinger

Aus FürthWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Joseph Maillinger (geb. 25. Mai 1831 in Fürth; gest. 19. September 1884 in München) war ein Kunstsammler und legte mit seiner Sammlung "Monacensia" den Grundstock für das im 19. Jahrhundert eingerichteten Münchner Stadtmuseum.

Er war ein Vetter des Kriegsministers gleichen Namens.[1]

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Fronmüllerchronik, 1887, S. 252