Julia Schnitzer

Aus FürthWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Julia Schnitzer (geb. 9. Juni 1993 in Fürth) ist von Beruf Museumsangestellte und Studentin der Europäischen Ethnologie (Masterstudiengang in Bamberg). Seit 2014 ist sie für die SPD-Fraktion Mitglied im Fürther Stadtrat.

Leben und Ausbildung[Bearbeiten]

Julia Schnitzer besuchte zunächst die Adalbert-Stifter-Grundschule in Fürth, deren Pflegschaft sie als Stadträtin übernimmt, und danach als Teil des ersten G8-Jahrgangs das Heinrich-Schliemann-Gymnasium. Nach Erlangung der Allgemeinen Hochschulreife studierte sie im Bachelor Politikwissenschaften und Soziologie an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg. Derzeit studiert sie im Master Europäische Ethnologie in Bamberg.

Politischer Werdegang[Bearbeiten]

Julia Schnitzer kandidierte erstmals zur Kommunalwahl 2014 auf der SPD-Liste und wurde mit 18.854 Stimmen in den Fürther Stadtrat gewählt. Seit 2019 ist Schnitzer stellvertretende Vorsitzende der Fürther Jusos. Zudem ist sie stellvertretende Vorsitzende in ihrem SPD-Distrikt Dambach/Heilstätte/Fürberg sowie Vorstandsmitglied der Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen (AsF). Zur Kommunalwahl 2020 kandidierte sie auf Platz 14 der SPD-Liste und wurde mit 18.295 Stimmen erneut in den Fürther Stadtrat gewählt.

Ehrenamtliches Engagement[Bearbeiten]

Seit Initiierung des Jugendbeirats ist Julia Schnitzer in diesem als aktives Mitglied tätig.

Ausschüsse und Pflegschaften 2014 - 2020[Bearbeiten]

Politische Schwerpunkte[Bearbeiten]

Julia Schnitzers politische Schwerpunkte sind unter anderem die Themen nachhaltige Mobilität und Jugend- und Sozialpolitik. [1]

Siehe auch[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. SPD-Website Aus Liebe zu Fürth online abrufbar

Bilder[Bearbeiten]