Königswarterstraße 22

Aus FürthWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
IMG 5104 Königswarter 22.jpg
Ehem. Villa Spiegelberger des Blattgoldfabrikanten Ludwig Spiegelberger, erbaut durch Adam Egerer
Die Karte wird geladen …

Beschreibung[Bearbeiten]

Freihstehender, zweigeschossiger Mansarddachbau auf hohem Sockelgeschoss, Dachterrasse mit umlaufender Eisenbrüstung, reich gegliederter Sandsteinfassade, Mittelrisalit mit polygonalem Bodenerker, Zwerchhaus mit Prunkgiebel und Treppenturm mit Zwiebelhaube an der Westseite, Neurenaissance, von Adam Egerer, bez. 1894; Einfriedung, Pfeilgitterzaun mit Sandsteinpfeilern, gleichzeitig. Erbaut für den Blattgoldfabrikanten Ludwig Spiegelberger.

Geschichte[Bearbeiten]

In den 1950er Jahren befand sich hier die Außenstelle Fürth der Oberfinanzdirektion Nürnberg.

Das Gebäude war 1980 durch seinen Eigentümer schon zum Abriss freigegeben worden, jedoch engagierten sich verschiedene Bürger in der Stadt und der Altstadtverein St. Michael für den Erhalt des Gebäudes - auch der Hausnummer 20, der das gleiche Schicksal bevorstand. 1980 war das Haus mit der Hausnummer 20 eines der wenigen Häuser Fürths, dass von einer alternativen Szene besetzt erfolgreich wurde, um den Abriss zu verhindern.

Siehe auch[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

  • Heinrich Habel: Denkmäler in Bayern - Stadt Fürth. Karl M. Lipp Verlag München, 1994, S. 234


Bilder[Bearbeiten]