Karl Mayer

Aus FürthWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Heinrich Karl Mayer (geb. 12. September 1877 in Fürth[1], gest. 31. Dezember 1934 in Fürth)[2] war ein Fürther Maurermeister, Baugeschäftsinhaber und Architekt.


Karl Mayer kam als Sohn des Stukkateurs und Bauunternehmers Anton Isidor Mayer und seiner Ehefrau Elisabetha, geborene Gröschel zur Welt. Einzelheiten zu seiner Ausbildung zum Bautechniker sind nicht bekannt.

Mayer heiratete am 28. August 1906 in Fürth die Bäckermeisterstochter Katharina („Käthchen“) Zähter (geb. 2. Juli 1881 in Fürth, gest. 18. August 1958 in Fürth). Aus dieser Ehe ging ein Kind hervor.

Nach der Heirat gründete er sein Baugeschäft mit dem Firmennamen Heinrich Mayer. Daher kam es in der Folge bisweilen zur Namensnennung „Mayer, Heinrich genannt Karl“.

Werke[Bearbeiten]

 ObjektArchitektBauherrBaujahrAkten-NrBaustil
Flößaustraße 141Mietshaus in EcklageKarl Mayer1908D-5-63-000-241Historismus
Vacher Straße 10MietshausKarl Mayer1902D-5-63-000-1827Neu-Nürnberger-Stil

Er war auch Bauherr des monumentalen Eckhauses Waldstraße 10.[3]

Wohn- und Geschäftsadressen[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. 1,0 1,1 Kirchenbuch St. Paul, Trauungen 1905–1919, S. 30
  2. Kirchenbuch St. Paul, Beerdigungen 1932–1944, S. 56
  3. nach Heinrich Habel: Denkmäler in Bayern – Stadt Fürth, S. 416
  4. Adressbuch von 1907
  5. Adressbücher von 1905, 1909, 1913
  6. Adressbuch von 1926/27
  7. Adressbuch von 1931
  8. Adressbücher von 1931, 1935