Karoline Bernheim

Aus FürthWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Dr. rer. nat. Karoline Bernheim (geb. 9. März 1905 in Fürth; gest.) war eine promovierte Naturwissenschaftlerin, Gründerin des Verlags Dr. Karoline Bernheim und Verlegerin.

Leben[Bearbeiten]

Karoline Bernheim wurde im März 1905 als Tochter des Kaufmanns Hans Bernheim in Fürth geboren. Ab September 1911 besuchte sie die Volksschule und ab 1915 die höhere Mädchenschule in Fürth. Im September 1918 wechselte sie ans Mädchengymnasium in Nürnberg, dort machte Bernheim im April 1924 das Abitur. Zum Sommersemester 1924 begann sie das Studium der Naturwissenschaften an der Universität Erlangen. Wien, Bonn und München folgten als weitere Studienorte. Zum Sommersemester 1928 erfolgte der Wechsel an die Universität Köln, wo sie am 27. Juli 1929 mit der Arbeit "Beitrag zur Kenntnis des Internodienwachstums" zum Doktor der Naturwissenschaften (Dr. rer. nat.) promovierte. Wie ihrer 1930 (im Rahmen der Serie "Beihefte zum Botanischen Centralblatt) veröffentlichten Disseration zu entnehmen ist, war Bernheims Wohnadresse zu der Zeit die Friedrichstraße 4.[1]

Siehe auch[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Bernheim, Karoline: Beitrag zur Kenntnis des Internodienwachstums / vorgel. von Karoline Bernheim, 1930. - 406 S., Lebenslauf letzte Seite

Bilder[Bearbeiten]