Kleingartenkolonien

Aus FürthWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Auf dem Stadtgebiet der Stadt Fürth gibt es unterschiedliche Kleingartenkolonien. Diese sind meist als Verein organisiert und unter dem Dachverband des Stadtverband der Kleingärtner Fürth und Umgebung e. V. organisiert. Zum Stadtverband gehören 31 Kleingartenanlagen mit mehr als 1 500 Gärten. Sie sind nach Aussagen des Oberbürgermeisters Thomas Jung von 2013 und 2020 als Bauland tabu.[1]

Kleingartenkolonien im Stadtgebiet Fürth[Bearbeiten]

Folgende Kleingartenkolonien existieren bzw. existierten in Fürth:

Lokalberichterstattung[Bearbeiten]

  • Claudia Ziob: Geliebte Schrebergärten. In: Fürther Nachrichten vom 14. Februar 2020 (Druckausgabe)
  • hjw: Eine grüne Oase für die Ewigkeit. In: Fürther Nachrichten vom 14. März 2020 (Druckausgabe) bzw. Fürther Kleingarten-Oase für die Ewigkeit. In: nordbayern.de vom 17. März 2020 - online
  • Hans-Joachim Winckler: Ärger um private Kleingarten-Kolonie. In: Fürther Nachrichten vom 21. März 2020, S. 33 (Druckausgabe)
  • Schodersgärten bleiben . In: Fürth StadtZeitung, Nr. 06 vom 25. März 2020, S. 19 – PDF-Datei

Literatur[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Claudia Ziob: Geliebte Schrebergärten. In: Fürther Nachrichten vom 14. Februar 2020