Lebensmittel Maisch

Aus FürthWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Georg Berger eröffnete 1923 den Delikatessen-Laden Berger in der Hirschenstraße 46. Die Tochter Frieda Berger übernahm das Geschäft und heiratete in die Familie Maisch ein, aus dessen Ehe der 2016 gestorbene Seniorchef Gottfried Maisch abstammte. Gottfried Maisch übernahm die Geschäfte 1970 von seinem Vater, als es noch wenige Supermärkte gab und diese für den Lebensmittelladen weder Konkurrenz noch ein Thema waren. Die Tochter Marika Maisch führt seit 2010 in vierter Generation den Lebensmittelladen Maisch, allerdings hatte Georg Berger schon vor 1923 einen Kartoffelgroßhandel, ebenfalls in der Hirschenstraße 46. Täglich kommen nach eigenen Angaben ca. 100 Kunden in den Laden. Der Laden bietet die wichtigsten Dinge des täglichen Lebens zu einem günstigen Preis, allerdings können sie kein riesiges Sortiment wie die Discounter aus Platzgründen anbieten. Marika Maisch versichert aber, dass sie bei besonderen Wünschen diese innerhalb von nur einem Tag selbstverständlich auch besorgen kann, so dass der Kunde stets seine Ware auch bei ihr erhält. So versteht man sich als Tante-Emma-Laden im besten Sinne. Seit 2010 ist ein Nebenraum als Getränke-Verkaufsraum umgebaut worden. Ursprünglich war dies das Wohnzimmer der Familie Maisch.

Seit 1990 beliefert der Lebensmittelladen seine Kunden auch mit einem eigenen Lieferservice. Insbesondere ältere Kunden nehmen diesen Service gerne an, aber auch Berufsschulküchen oder Kindergärten. Dabei achtet der Lebensmittelladen stets auf regionale Produkte, die er täglich frisch von Bauern oder Metzgern erhält.

Öffnungszeiten[Bearbeiten]

Montag bis Donnerstag 7:30 - 12:30 Uhr; 15:00 bis 18:00 Uhr
Freitag 7:30 bis 18:00 Uhr
Samstag 7:30 - 12:30 Uhr

Kontakt[Bearbeiten]

Lebensmittel Maisch
Hirschenstraße 46
90762 Fürth
Tel. 0911 772711

Lokalberichterstattung[Bearbeiten]

  • Hans von Draminski: Ein Tante-Emma-Laden gibt nicht klein bei. In: Fürther Nachrichten vom 10. September 2010 - online abrufbar
  • Birgit Heidingsfelder: Jenseits von Aldi. In: Fürther Nachrichten vom 17. Juli 2012 - online abrufbar
  • Ein Tante-Emma-Laden mit großer Tradition. In: Fürth StadtZeitung, Nr. 13 vom 1. Juli 2020, S. 8 – PDF-Datei
  • Florian Burghardt: Ein Krämerladen trotzt allen Krisen. In: Fürther Nachrichten vom 17. Januar 2023 (Druckausgabe)

Literatur[Bearbeiten]

  • Tommie Goerz: Tante Emma lebt - Zu Besuch in kleinen fränkischen Läden; Eine Institution im Viertel - Beim Maisch in Fürth, Ars Vivendi Cadolzburg, 2020, S. 30ff.

Siehe auch[Bearbeiten]

Bilder[Bearbeiten]