Limogesplatz

Aus FürthWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Limogesplatz.jpg
Der Limogesplatz von Westen aus gesehen.
Die Karte wird geladen …

Der Limogesplatz ist ein Platz in der Fürther Südstadt. Er wurde im Januar 2009 nach der französischen Partnerstadt Limoges benannt und befindet sich an der Nordseite der Grünen Halle. Auf ihm befindet sich ein Bouleplatz.

Beschreibung[Bearbeiten]

Als im Jahr 2004 der Südstadtpark eingeweiht wurde, entstanden an den Rändern des Parks die sogenannten Stadtplätze, die 2009 die Namen der drei Fürther Partnerstädte erhielten und damit zu Partnerschaftsplätzen wurden. Der Limogesplatz findet sich neben der Grünen Halle im Norden des Parks. Geprägt wird der Platz, passend zum französischen Namen, von drei Boule-Bahnen und etlichen Bäumen, die Schatten spenden.

Lokalberichterstattung[Bearbeiten]

  • Johannes Alles: Das Erbe der Kasernen. In: Fürther Nachrichten vom 25. September 2020 (Druckausgabe)

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Bilder[Bearbeiten]