Ludwig-Erhard-Initiativkreis Fürth

Aus FürthWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Logo: Ludwig-Erhard-Initiativkreis Fürth

Der Ludwig-Erhard-Initiativkreis Fürth e. V. ist in Erinnerung an Professor Ludwig Erhard gegründet worden. Dabei stehen, nach eignen Aussagen, Erhards Beiträge zur theoretischen Konzeption der Sozialen Marktwirtschaft und seine Verdienste bei der praktischen Umsetzung im Vordergrund.


Der Initiativkreis wurde am 5. Mai 2002, dem 105. Geburtstag Erhards, im Fürther Wirtschaftsrathaus gegründet. Er kooperiert eng mit der Ludwig-Erhard-Stiftung e.V. in Bonn.

Der Initiativkreis ist der Initialzünder, Ideengeber und Unterstützer des Ludwig Erhard Zentrums (LEZ). Ziel des Vereins war es, die Stiftung Ludwig-Erhard-Haus zum Erwerb des Geburtshauses und zur Realisierung des Neubaus und damit den Grundstein für das Ludwig Erhard Zentrum zu legen.

Dabei fungiert der Initiativkreis auch als Förderverein und Freundeskreis des Ludwig Erhard Zentrums. Darüber hinaus engagiert sich der Verein mit vielfältigen Projekten. Seit 2005 findet alljährlich das sog. "Fürther Gespräche", zu wirtschaftspolitischen Themen statt. Die Fürther Gespräche wurden 2015 umbenannt in Ludwig-Erhard-Gespräche.

Fürther Ludwig-Erhard-Preis[Bearbeiten]

Seit 2003 jährlich an frisch promovierte Nachwuchswissenschaftler verliehenen Fürther Ludwig Erhard Preis, bei dem regelmäßig die bekannte Politiker der Bundesrepublik die Festreden halten.

Vorstand und Beirat[Bearbeiten]

Mitglieder des Vorstands (Stand 2018):

  • Evi Kurz, Vorsitzende, TV-Journalistin und Filmproduzentin, TLF-TimeLineFilm GmbH
  • Dr. Dr. Thomas Fries, stv. Vorsitzender, Rechtsanwalt, Fries Rechtsanwälte
  • Adolf Dodenhöft, Schatzmeister Vorstand, Sparkasse Fürth
  • Thomas Dreykorn, Geschäftsführer Wirtschaftsreferat der Stadt Fürth
  • Bernd Pillenstein, Unternehmer

Mitglieder des Beirats (Stand 2018):

  • Stadt Fürth: Dr. Thomas Jung, Oberbürgermeister
  • Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg: Prof. Dr. Joachim Hornegger, Präsident
  • IHK-Nürnberg für Mittelfranken: Dirk von Vopelius, Präsident
  • Rechts- und Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät, Universität Erlangen-Nürnberg, Fachbereich Wirtschaftswissenschaften, Sprecher/in
  • Peter Kurz, Vorstand, Leonhard Kurz Stiftung & Co. KG
  • Prof. Dr. Klaus L. Wübbenhorst, Vorstandsvorsitzender des Marketingvereins der Europäischen Metropolregion Nürnberg e.V.
  • Gerhard Sußbauer, Vorstandsmitglied Staedtler Stiftung
  • Barbara Ohm, Historikerin und Publizistin
  • Lars Vogel, Geschäftsführer Ludwig-Erhard-Stiftung Bonn e.V.
  • Ludwig-Erhard-Berufsschule, Fürth Schulleiter
  • Wirtschaftsjunioren Fürth, Vorsitzende/r

Veranstaltungsreihe "Fürther Gespräch"[Bearbeiten]

Sigmar Gabriel bei einer Veranstaltung des Initativekreises, Feb. 2015

Seit 2015 heißt die Veranstaltungsreihe nicht mehr Fürther Gespräche, sondern Ludwig-Erhard-Gespräch.

  • 2017: -
  • 2016: -
  • 2015: Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel
  • 2014: Staatsminister der Finanzen, für Landesentwicklung und Heimat, Dr. Markus Söder. Thema: „Wohlstand für alle – eine Annäherung“
  • 2013: -
  • 2012: Dr. Horst Friedrich Wünsche. Thema: Erhards Politik war vor mehr als einem halben Jahrhundert die Ursache für ein weltweit beachtetes Wirtschaftswunder
  • 2011: Prof. Dr. Dr. h.c. Hans-Werner Sinn. Thema: „Die Position der deutschen Wirtschaft in Europa und der Welt: Eine kritische Bestandaufnahme“
  • 2010: US-Generalkonsul für Bayern, Conrad R. Tribble. Dinner-Discussion im Gourmet-Restaurant "Kupferpfanne" über das erste Jahr des amerikanischen Präsidenten Obama
  • 2009: Prof. Dr. h.c. Roland Berger. Thema: "Die Bedeutung werteorientierter Unternehmensführung in der Sozialen Marktwirtschaft"
  • 2008: Prof. Dr. Klaus L. Wübbenhorst, Prof. Dr. Berthold U. Wigger, Wolfgang Graf zu Castell-Castell und Dr. Horst Friedrich Wünsche. Diskussion zum Thema: "Droht eine neue Weltwirtschaftskrise?"
  • 2007: Dr. Horst Friedrich Wünsche, Geschäftsführer der Ludwig-Erhard Stiftung in Bonn. Thema: "50 Jahre Wohlstand für alle" - Von Mythen, Legenden und dem wahren Erhard.
  • 2006: Dr. Thomas Diehl, Vorsitzender des Vorstands der Firma Diehl. Thema: "Sicherheit für alle? Der Schutz der Heimat im Zeitalter der Globalisierung"
  • 2006: US-Botschafter William R. Timken
  • 2005: Dr. Horst Friedrich Wünsche. Thema: "Was Ludwig Erhard wirklich wollte"
  • 2005: Prof. Michael R.Czinkota. Thema: "Mastering global markets - von Ludwig Erhard bis heute"
  • 2005: James Bacchus, ehem. Vorsitzender der Appellationsinstanz der World Trade Organisation (WTO). Thema: "Freihandel und Soziale Marktwirtschaft"

Veröffentlichungen[Bearbeiten]

Bisher sind in einer Schriftenreihe des Ludwig-Erhard-Iniativekreises Fürth folgende Publikationen erschienen:

  • Heft 1, Paul Kirchhof: Wir brauchen eine konsequente freiheitliche Politik, Juli 2008
  • Heft 2, Guido Westerwelle: Ludwig Erhards Prinzipien der Sozialen Marktwirtschaft müssen revitalisiert werden, Juli 2010
  • Heft 3, Horst Friedrich Wünsche: Ludwig Erhards Soziale Marktwirtschaft: Ursprüngliche Absichten und aktuelle Bedeutung; Der Umbruch von der Stabilitäts- zur Wachstumspolitik 1966/1967, Mai 2011

Lokalberichterstattung[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

  • Ludwig-Erhard-Initiativkreis Fürth Homepage

Bilder[Bearbeiten]