Mühlbach

Aus FürthWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Als Mühlbach wird ein alter künstlicher Seitenarm des Farrnbachs bezeichnet, der heute ohne Nutzung trockengefallen ist. Er zweigte ca. 80 m unterhalb der Farrnbach-Brücke der Hiltmannsdorfer Straße bei Hiltmannsdorf an einem heute nicht mehr existierenden festen Wehr am Farrnbach (dem früher so genannten Schwallholz) in der Nähe des Flurgebiets Schmalholz ab und mündete bei der Burgfarrnbacher Mühle wieder in denselben. Das Bett des ehemaligen Mühlbachs ist als Relikt in der Landschaft noch gut erkennbar.

Siehe auch[Bearbeiten]

Bilder[Bearbeiten]