Martin Härtl

Aus FürthWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Martin Härtl (geb. 4. Februar 1975 in Erbendorf/ Oberpfalz) wohnt in Fürth und von Beruf Zollbeamter. Zusätzlich arbeitet Härtl als Biathlon-Trainer. Zuletzt trainierte er die von Geburt an blinde Skiläuferin Clara Klug, die bei den Paralympics in Pyeongchang zweimal Bronze (10 & 12,5 km Biathlon) holen konnte. Dabei fungiert Härtl als Begleitläufer für die sehbehinderte Athletin in Südkorea, der ihr akustische Hinweise über eine kleine Mikrofonanlage auf dem Rücken zur Orientierung zurufte. Klug und Härtl waren Fahnenträger für Deutschland bei der Abschlussfeier in Südkorea.

Härtl ist verheiratet mit der Baureferentin der Stadt Fürth, Christine Lippert.

Ehrungen[Bearbeiten]

Am 21. März 2018 empfing Oberbürgermeister Dr. Thomas Jung die beiden Athleten im Rathaus. Dabei durften sich beide in das sog. "Goldene Buch" der Stadt Fürth eintragen.[1]

Lokalberichterstattung[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Pressemitteilung der Stadt Fürth vom 19. März 2018 | Nr. 100/18

Bilder[Bearbeiten]

Videos[Bearbeiten]