Mathildenstraße 22

Aus FürthWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Mathildenstraße 22 2.jpg
Mathildenstraße 22, 2018
Die Karte wird geladen …

Dreigeschossiger traufseitiger Satteldachbau mit Sandsteinfassade, Konsoltraufgesims und flachem Mittelrisalit mit gebauchtem Schmiedeisenbalkon über Schnitzportal mit Gittern, spätklassizistisch, von Johann Michael Zink, 1863; im Hof Remise, erdgeschossiger traufseitiger Sandsteinbau mit Satteldach und Fachwerkaufzugsgiebel, bez. 1863.

Der staatliche, palastartige proportionierte Bau war das eigene Wohnhaus des Goldschlägermeisters Jakob Gerstendörfer, der in der Umgebung noch einige Mietshäuser errichteten ließ. Im Hof enwickelte sich sein Fabrikbetrieb, oft erweitert und umgebaut.

Siehe auch[Bearbeiten]

Bilder[Bearbeiten]