Maxstraße 15

Aus FürthWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Die Karte wird geladen …

Dreigeschossiger Satteldachbau mit Sandsteinfassade, Erker mit Balkonbrüstung an der abgeschrägten Ecke, Mittelrisalit mit Zwerchhaus und Tordurchfahrt an der Südseite, spätklassizistisch mit Neurenaissance-Anklängen, von Melchior Horneber, 1879/80.

Geschichte[Bearbeiten]

  • 1949 war hier der Kürschnermeister Andreas Leuthe ansässig.[1]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

Bilder[Bearbeiten]