Mein Dorf am Rande der Stadt Fürth (Buch)

Aus FürthWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Mein Dorf am Rande der Stadt Fürth (Buch).jpg
Titelseite: Mein Dorf am Rande der Stadt Fürth (Buch)
Buchtitel
Mein Dorf am Rande der Stadt Fürth
Untertitel
Erinnerungen und Begebenheiten aus meiner Kindheit und Jugendzeit
Genre
Biografie, Stadtgeschichte
Ausführung
Softcover
Autor
Heinz Oswald Ebert
Erscheinungsjahr
2005
Verlag
Selbstverlag
Seitenzahl
156
Besonderheit
Signiertes Exemplar
Bestand Archiv FürthWiki
Kamran Salimi

„Mein Dorf am Rande der Stadt“ lautet der Titel des Buches, das Heinz Oswald Ebert an Winterabenden verfasst hat. Die Stadt ist natürlich Fürth (das Dorf Unterfürberg, Anm. d. Red.) und daher wollte der Autor Oberbürgermeister Dr. Thomas Jung das erste druckfrische Exemplar übergeben. Auf die Idee, ein Buch zu schreiben, ist eigentlich seine Tochter Jutta Körbl gekommen, der Ebert immer wieder Geschichten aus seinem Leben erzählte. Bis sie eines Tages meinte: „Schreib sie doch auf“. Gesagt, getan, und so ist das Werk entstanden.

Inhalt:

  • Begebenheiten und Erinnerungen aus meiner Kindheit
  • Die Hamsterer
  • Von der Maas bis an die Memel
  • Die Amis sind da
  • Meine Schulzeit in der Volksschule ab Sept. 1945
  • 900 Jahre Nürnberg
  • Die Sofie von den Zeugen Jehovas
  • In der Adalbert Stifter Schule
  • Das Maibaumfällen
  • Unser Revierpolizist
  • Ludwig Thomas, Ganghofer und Jennerwein
  • Radrennen rund um den Bismarckturm
  • Der Tausend´s Bruch
  • Die Fahrt mit der Bounty
  • Handelschule
  • Meine Lehrzeit ab 1954
  • Das neue Motorrad
  • Zirndorfer Sprichwörter
  • Die Zorro-Bande
  • Der Italienurlaub
  • Meine Junggesellenzeit
  • Bei den Naturfreunden
  • Die Brandstifter und die feiwillige Fürberger Feuerwehr
  • Sechs Freunde
  • Die Tenöre
  • Der Schorschla und die Gneisnau
  • Kirchweihepisoden
  • Der Heiner, der Heiner-Heiner und der Schlecht-Heiner
  • Vom Alten Jahrabend zum Neuen Jahr
  • Gedichte