Michael Bader

Aus FürthWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Michael Bader (geb. 1959 in Nürnberg) besuchte von 1970 bis 1979 das Hardenberg-Gymnasium, war dort als Schüler einige Jahre "Chefredakteur" der Pennalen und ist heute Direktor des KunstKulturQuartier Nürnberg.

Michael Bader absolvierte nach dem Abitur ein Volontariat bei den „Nürnberger Nachrichten“ und blieb dort anschließend von 1980 bis 1982 als Redakteur. 1982 bis 1984 studierte er Theaterwissenschaften an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, von 1982 bis 1995 befasste sich Michael Bader mit der Gründung, dem Aufbau und der Gesamtleitung des Theater- und Ausbildungsbetriebs Czurda Tanztheater, für dessen Tanztheater- und Musikproduktionen er auch als Produktionsleiter und Dramaturg arbeitete, letzteres unter anderem auch für das Stadttheater Münster, die Städtischen Bühnen Nürnberg und das Stadttheater Fürth. Von 1995 bis 1998 war er Künstlerischer Geschäftsführer des Internationalen Jazzfestivals Jazz Ost.West und seit 1985 als Kulturmanager mit der Organisation und Leitung verschiedener Festivals sowie der Durchführung von Kulturreisen und als Publizist für kulturelle Fachmedien tätig.

Bader leitete seit 1998 die Tafelhalle Nürnberg zunächst im Amt für Kultur und Freizeit der Stadt Nürnberg, seit 2008 als Leiter der Abteilung „Kultur und Theater“ im KunstKulturQuartier, dessen stellvertretender Leiter er seit 2013 war. Als Intendant und Leiter führte er dabei die Häuser Tafelhalle, Künstlerhaus mit Filmhaus Nürnberg und Katharinenruine, das Internationale Figurentheaterfestival sowie weitere Festivals. Zum 1. Mai 2018 übernahm er die Leitung des KunstKulturQuartiers (KuKuQ) der Stadt Nürnberg.

Weblinks[Bearbeiten]

  • Stadt Nürnberg: Michael Bader übernimmt Leitung des KunstKulturQuartiers. - online
  • Interview mit Michael Bader: «Tanzen bringt jedem Menschen etwas«. nn-online vom 29. März 2008. - online