Neumannstraße 23

Aus FürthWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Die Karte wird geladen …

Viergeschossiger traufseitiger Satteldachbau mit Sandsteinfassade, rustiziertem Erdgeschoss, hohem Zwerchhausgiebel und ausgebautem Dachgeschoss, historisierend (deutsche Renaissance), wohl von Karl Wilhelm Bohn, 1901/02.

Bohn war auch der Bauherr des Mietshauses; es wurde je Geschoss mit zwei Kleinwohnungen errichtet. Das Haus ließ er vermutlich nach eigenem Entwurf erbauen; der zugehörige Lageplan ist von ihm und dem Bauführer G. Müller (wohl Georg Müller oder Georg Müller jr.) signiert.[1]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. nach Heinrich Habel: Denkmäler in Bayern – Stadt Fürth, S. 296

Bilder[Bearbeiten]