Nurinst 2002 - Beiträge zur deutschen und jüdischen Geschichte (Buch)

Aus FürthWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Nurinst 2002 - Beiträge zur deutschen und jüdischen Geschichte (Buch).jpg
Titelblatt: Nurinst 2002 - Beiträge zur deutschen und jüdischen Geschichte

Alle zwei Jahre erscheint im ANTOGO-Verlag Nürnberg das sog. Jahrbuch des Nürnberger Instituts für NS-Forschung und jüdische Geschichte des 20. Jahrhunderts: nurnist. Die Ausgabe 2002 hatte den Themenschwerpunkt: Jüdisches Leben in Fürth.

Inhalt:

  • Einleitung:
  • Jewish Disneyland - Die Enteignung und Aneignung des "Jüdischen" (Iris Weiss)
  • "Die Juden essen Schokolade, nur 6 Millionen sind vergast - schade!" Antisemitismus "auf Gummisohlen"? Antisemitismus im unmittelbaren Nachkriegsdeutschland aus jüdischer Perspektive (Dr. Jael Geis)
  • "Der Judenmord" - Bausteine zur Lektüre eines Stürmer-Artikels (Dr. Dirk Rupnow)
  • Das geheime Militärprogramm der Hagana im Nachkriegsdeutschland am Beispiel der Offizierschulen Wildbach und Hochland (Jim G. Tobias)
  • "Es besteht nach wie vor dringender Bedarf" - Die Haar-Verwertung der KZ-Opfer am Beispiel der Firma Alex Zink in Roth bei Nürnberg (Peter Zinke)
  • Jüdisches Sportleben in Fürth 1933 - 1938 (Udo Sponsel/ Helmut Steiner)
  • "Ihnen fernerweit gönnen ihre Synagogen und andere Nebenschulen, so viele selbige benöthiget" - Synagogen in Fürth 17. bis 20. Jahrhundert (Monika Berthold-Hilpert)
  • Zwischen Integration und Ablehnung - Jüdische und antijüdische Vereine in Fürth 1817 - 1914 (Heike Scharf)
  • Museum und Forschungseinrichtungen (Beth Lochame Haghetaot)
  • Hat der Frieden noch eine Chance? Interview mit Tzaly Reshef - Gründungsmitglied von "Peace Now"
  • Autorinnen und Autoren
  • Abbildungsnachweis

Siehe auch[Bearbeiten]