Onlineprinters

Aus FürthWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Ein benutzerdefiniertes Unterobjekt verwendet ein ungültiges Namensschema. Die Verwendung eines Punkts innerhalb der ersten fünf Zeichen (Dr.-Mack-Straße_83) ist ausschließlich Softwareerweiterungen vorbehalten. Es kann manuell ein Bezeichner festgelegt werden. Die ONLINEPRINTERS GmbH ist eine Onlinedruckerei mit Sitz der Geschäftsführung in Fürth in der Dr.-Mack-Straße 83 und einem eigenen Produktionsstandort in Neustadt an der Aisch. Das Unternehmen verkauft seine Druckprodukte in erster Linie über Onlineshops. Das E-Commerce-Unternehmen ist heute eine der größten Onlinedruckereien Europas.

Firmendaten und Produkte[Bearbeiten]

1984 wurde in Neustadt an der Aisch vom Schriftsetzer Erwin Meyer die Druckerei E. Meyer gegründet. Der digitale Wandel führte in den frühen 2000er Jahren dazu, dass sich auch das Druckgeschäft stark veränderte. Walter Meyer, gelernter Offsetdrucker und Sohn von Erwin Meyer, entschied sich daher im Jahr 2004, die Druckprodukte des elterlichen Betriebs online zu verkaufen und startete unter der Domain diedruckerei.de seinen ersten Onlineshop. 2009 folgte mit der Marke ONLINEPRINTERS der Einstieg in den internationalen Markt. Im Juni 2020 wurde die deutsche Marke diedruckerei.de zugunsten der internationalen Marke ONLINEPRINTERS aufgegeben.

In Fürth errichtete man 2014 in der Uferstadt einen Standort für das Kundenservicecenter.

2017 hat ONLINEPRINTERS die britische Onlinedruckerei Solopress gekauft, seit 2018 gehört auch der skandinavische Marktführer LaserTryk zur Unternehmensgruppe. Im gleichen Jahr wurde die Geschäftsführung nach Fürth verlagert, womit in diesem Jahr ca. 150 Mitarbeiter in der Uferstadt arbeiteten. Im Jahr 2020 kaufte die Onlinedruckerei die Weiterverarbeitungsfirma RIB mit Sitz im unterfränkischen Waldbüttelbrunn in der Nähe von Würzburg sowie die spanische Druckerei Copysell.

Das Geschäftsmodell der Onlinedruckerei unterscheidet sich in zweierlei Hinsicht von dem einer konventionellen Druckerei: Kunden bestellen ihre Druckprodukte über das Internet und die Produktion der Druckprodukte erfolgt im industriellen Ausmaß, was hohe Anforderungen an die Abläufe stellt. So kommt bei ONLINEPRINTERS das so genannte Sammeldruckverfahren zum Einsatz. Das bedeutet, dass ein Druckbogen genutzt wird, um verschiedene Kundenaufträge auf einmal zu drucken, das spart Druckplatten, Papier und Zeit. Die Gruppierung der Aufträge hinsichtlich Papierart, Grammatur und Auflage erfolgt mit Hilfe einer Software. Zertifizierungen für das Offset- und Digitaldruckverfahren sowie die Weiterverarbeitung stellen die Qualität sicher.

2019 wurden über 3,2 Milliarden Druckprodukte hergestellt. Es werden mehr als 5.000 verschiedene Produkte - von Visitenkarten, Briefpapier, Flyern über Kataloge und Broschüren bis hin zu großformatigen Werbesystemen - über 22 länderspezifische Webshops an mehr als 1 Mio. Kunden in 30 Ländern vertrieben.

Das Unternehmen erhielt 2019 den "German Brand Award"[1] und wurde 2020 von ihren Kunden mit dem Prädikat "sehr stark" im Bereich Nachhaltigkeit ausgezeichnet.[2]

Seit 2020 gehört ONLINEPRINTERS zu den Sponsoren der SpVgg Greuther Fürth.[3] Im gleichen Jahr spendete das Unternehmen 5000 Gesichtsmasken für Fürther Schulen.[4]

Lokalberichterstattung[Bearbeiten]

  • fn: Zuwachs in der Fürther Uferstadt. In: Fürther Nachrichten vom 16. Juli 2018 online
  • Armin Leberzammer: Umzug in die Uferstadt. In: Fürther Nachrichten vom 17. November 2018 - Druckausgabe

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

  • ONLINEPRINTERS Website - online
  • ONLINEPRINTERS Unternehmensblog - online

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. german brand award-Website - online abrufbar
  2. Pressemitteilung von ONLINEPRINTERS aus dem Jahr 2020 auf der Unternehmenswebsite - online abrufbar
  3. Pressemitteilung von ONLINEPRINTERS aus dem Jahr 2020 auf der Unternehmenswebsite - online abrufbar
  4. Pressemitteilung von ONLINEPRINTERS aus dem Jahr 2020 auf der Unternehmenswebsite - online abrufbar

Bilder[Bearbeiten]