Oswald Hederer

Aus FürthWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Oswald Hederer.jpg
Oswald Hederer, 1981

Dr.-Ing. Oswald Hederer (geb. 27. Juni 1906 in Fürth, gest. 24. Mai 1986 in Gmund am Tegernsee) war Regierungsbaumeister, Autor, Professor für modernen Theaterbau und Leiter der Forschungsstätte für Baugeschichte der Technischen Hochschule in München. Oswald Hederer Bruder war der Literaturprofessor Dr. phil. Edgar Hederer (1909 - 25. Mai 1962) an der Münchner Universität für Neuere Deutsche Literaturgeschichte.

Hederer studierte in Berlin (1932/33), Tübingen und München Architektur und Kunstgeschichte. 1942 promovierte Hederer und übernahm anschließend die Leitung der Forschungsstätte für Baugeschichte in München. 1956 erhielt er die Professur für Baugeschichte an der Technischen Universität München. Seine Forschungsgebiete lagen schwerpunktmäßig im Klassizismus. Hierzu veröffentlichte er einige Bücher und Monografien.

Werke[Bearbeiten]

  • Oswald Hederer: Klassizismus. Wilhelm Heyne Verlag München, 1976
  • Oswald Hederer: Leo von Klenze. Persönlichkeit und Werk. Callwey Georg D. W. GmbH München, 1984
  • Oswald Hederer: Bauten und Plätze in München. Ein Architekturführer, Callwey Georg D. W. GmbH München, 1993
  • Oswald Hederer: Friedrich von Gärtner 1792 - 1847. Leben - Werk - Schüler. Prestel Verlag, 1976
  • Oswald Hederer: Die Ludwigstraße in München. Mit zahlreichen Abbildungen und einem Faltplan, Dietz Verlag, 1942
  • Oswald Hederer: Karl von Fischer. Leben und Werk. Callwey Georg D. W. GmbH München, 1960

Literatur[Bearbeiten]

  • Zum Gedenken: Oswald Hederer - 27. Juni 1906 - 24. Mai 1986, Hrsg. Gabriele Hederer und Moritz Raeber, Raeber AG Luzern 1987, Buch Nr. 29 von 250