Salzstraße 10

Aus FürthWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Die Karte wird geladen …

Dreigeschossiger Mansarddachbau mit Sandsteinfassade, Neurenaissance, von Georg Kißkalt, 1887; östliches Rückgebäude, Wohnhaus, zweigeschossiger Ziegelbau mit Pultdach, gleichzeitig; südliches Rückgebäude, ehemals Remise mit Pferdestall und Kutscherwohnung, zweigeschossiger Ziegelsteinbau mit Pultdach, 1889, Umbau zu Lagerräumen und Werkstätte 1896; westliches Rückgebäude, ehemals Werkstatt und Lagerräume, zweigeschossiger Ziegelbau mit Pultdach, 1897; bauliche Gruppe mit Salzstraße 6; Salzstraße 8; Salzstraße 12.

Bauherr war der Maurermeister Friedrich Seiler.[1]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. nach Heinrich Habel: Denkmäler in Bayern – Stadt Fürth, S. 348

Bilder[Bearbeiten]