Sarah Schwerda

Aus FürthWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Sarah Edith Schwerda.jpeg
Sarah Edith Schwerda

Sarah Edith Schwerda (geb. 1986 in Nürnberg) ist eine deutsche Papier- und Buch-Künstlerin.

Leben und Wirken[Bearbeiten]

Nach einem Werkstattjahr beim Werkbund Nürnberg (2008-2009) studierte Schwerda bis 2014 an der FH Münster (Fachbereich Gestaltung, Schwerpunkt Illustration) und schloss ihr Studium mit dem Titel eines Bachelor of Arts ab. Von 2011 bis 2016 arbeitete sie als Tutorin für Buchbinderei. Nach einem Aufbaustudium (2014-2016) auf der Burg Giebichenstein der Kunsthochschule Halle (Schwerpunkt Buchkunst)[1] arbeitet sie seit dem Frühjahr 2017 als selbständige Künstlerin und Unternehmerin in der Fürther Papieroffizin[2] von Matthias Schwethelm.

Kontakt[Bearbeiten]

Sarah Edith Schwerda
Wilhelm-Löhe-Straße 14
90762 Fürth

Tel. 0176 66032495
info@seschwerda.de

Lokalberichterstattung[Bearbeiten]

  • Sabine Rempe: Im Goldenen Buch geht der Platz aus. In: Fürther Nachrichten‎ vom 1. August 2019 (Papierausgabe) bzw. Fürth braucht ein neues Goldenes Buch - Das handgeschöpfte Papier muss Archiv-Qualität haben. In: nordbayern.de vom 2. August 2019 - online abrufbar
  • Hans-Joachim Winckler: Edles Papier für prominenten Besuch. In: Fürther Nachrichten vom 30. Juli 2020, S. 23 (Druckausgabe)

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Eigendarstellung - online abrufbar
  2. Buchkunst Sarah Edith Schwerda. In: Website der Papieroffizin - online abrufbar