Sicherheitstor Fürth

Aus FürthWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ein Sicherheitstor ist Bauwerk zum Abschließen einzelner Strecken eines Schifffahrtskanals. Damit kann bei akuten Schäden an Dämmen und Dichtungen das Auslaufen einer Kanalhaltung verhindert und das Überfluten umliegender Gebiete verringert werden; es ist auch zur Trockenlegung einer Kanalstrecke bei Havarien, Schäden oder Inspektionen einsetzbar.[1]

In Fürth wurde nach dem Dammbruch bei Katzwang vom 26. März 1979 als zusätzliche Sicherheitsmaßnahme bei Main-Donau-Kanal-km 57,2 zwischen dem Sportboothafen und der Würzburger Brücke das Sicherheitstor Fürth errichtet.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

  • Sicherheitstor, siehe Lexikon Schiff und Technik - online

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. BAWiki der Bundesanstalt für Wasserbau - online

Bilder[Bearbeiten]